Unsere Besuch in der Bäckerei

Am 12.10.2017 bin ich mit meiner Klasse in die Bäckerei gegangen. Als erstes haben wir dem Bäcker zugehört, was in das Schlaumeierbrot kommt. (Jannis)

Wir alle standen am Bachtisch. Dort hat Herr Saphörster gezeigt woraus der Teig besteht: Aus Buttermilch, Hefe, Eigelb, Salz, Honig, Wasser und Mehl. (Elsa)

Dann hat er die Zutaten in einer riesigen Knetmaschine zusammen geknetet. Es musste 10 Minuten geknetet werden, 5 Minunten langsam und 5 Minuten schnell. (Isa)

Dann hat er gesagt:"Das Brot dauert 3 Stunden. Ich habe das Brot schon gemacht, weil ihr ja nicht 3 Stunden hier stehen bleiben wollt. Dann hat er in das Brot mit einem Messer zwei Schlitze gemacht, weil sonst das Brot rießig werden und reißen würde.(Luis)

Wir durften sogar Brezeln machen. Am Anfang musste man eine Kugel formen. Das war ziemlich schwer. Danach mussten wir eine Schlange machen. Die haben wir dann als Brezel geformt. (Naja)

Als ich meine 1. Brezel fertig hatte, hat der Bäcker die Brezeln in den Ofen geschoben. Der Bäcker hat gesagt, in den Ofen passen 3 Kinder rein. (Annie)

Herr Saphörster hat uns noch eine Maschine gezeigt, die war so etwas wie ein Nudelholz nur in groß. Er hat den Teig so lange durchgeschoben, bis der Teig richtig dünn war. Dann durften wir alle zusammen den Teig noch mehr ausbreiten. (Lynn)

Dann hat es ein ganz lautes Geräusch gemacht. Das heißt, das Brot und die Brezeln waren fertig. Wir haben es abkühlen lassen und dann haben wir es mitgekriegt. Es hat sehr lecker geschmeckt. (Leonie)

nach oben