Das Vier-Farben-Land

Aufführung der Musik-AG 2010

 

Vom 17. bis 19. Juni fanden in diesem Jahr die (schulinternen und öffentlichen) Auftritte des Musicals „Das Vier-Farben-Land“ statt.
In weniger als fünf Monaten hatten die über 50 Teilnehmer der Musik-AG der vierten Klassen der Lamberti- und der Maria-Frieden-Schule das Stück mit seinen verschiedenen Liedern und Tänzen gemeinsam eingeübt.
Das Vier-Farben-Land bestand aus vier Teilen:
In einem Teil war alles grün, im zweiten war alles rot, im dritten gelb und im vierten blau: Die Häuser, die Bäume und auch die Menschen. Und alle fanden nur ihre eigene Farbe schön, dachten in ihr und träumten in ihr.

Allein die ganz kleinen Kinder waren bunt. Aber auch sie nahmen bald die Farbe ihrer Umgebung an. Nur bei Erbs war das anders. Das Mädchen fand alle Farben schön.

Eines Tages kam ein Schmetterling und brachte eine gelbe Rose ins grüne Land.

Die Polizei versuchte, wieder Ordnung herzustellen und die farbige Rose zu vernichten.  

Erbs konnte das nicht mit ansehen. So kam es, dass sie eines Tages in die Mitte des Landes lief und die gelben, grünen, roten und blauen Kinder zusammenrief. Gemeinsam schafften sie es, die bestehenden Grenzen zu verwischen und die Unterschiede zu überwinden. „Gemeinsam sind wir stark und bunt und halten nicht mehr unseren Mund“, beschlossen sie.

Die Erwachsenen waren sehr verwundert. Einige von ihnen wünschten sich schließlich selbst bunt zu sein…. Aber sie mussten feststellen:

„….wirklich bunt….sind nur die Kinder!“