Der kleine Tag - 2008

Wie alle Tage wartet auch der Kleine Tag im Lichtreich darauf, endlich zur Erde reisen zu dürfen. Am 23. April ist es dann endlich soweit...  

Genau an diesem Tag, am 23. April fand die erste von insgesamt fünf Aufführungen des Musicals „Der kleine Tag“ statt.

Dies hatten die Kinder der Musik-AG der vierten Schuljahre der Lambertischule und der Maria-Frieden-Schule gemeinsam unter der Leitung von Angela Siebert, Vera Wachsmann und Maren Suttmeyer zur Musik von Rolf Zuckowski seit Beginn des Schuljahres einstudiert.

Bisher hatte der kleine Tag wie alle Tage im Lichtreich gelebt. Hier leben auch Berühmtheiten wie der Steinzeittag, der Kolumbustag oder der Reißverschlusstag.

   

Besonders beeindruckt ist der kleine Tag vom Geheimnisvollen Tag, der ihm einen wichtigen Rat mit auf den Weg gibt: „Du bist du, wirst nie ein anderer sein. Dies ist deine Zeit, dies ist dein Leben. Was dir wichtig ist, entscheidest du allein. Es wird dich, wie jeden Tag, nur einmal geben.“

 
                                          

Endlich ist es dann soweit. Der 23. April ist da und der kleine Tag macht sich auf den Weg zur Erde. An seinem Tag erlebt er eine Menge aufregender Dinge.

Eine gestresste Familie zieht um...

 

 

Menschen warten an einer Bushaltestelle...

 Ein Mädchen hat Geburtstag und nimmt seinen Hund mit in die Schule... 

Ein alter Mann und eine alte Frau treffen sich nach 50 Jahren wieder...

 Ein Junge gründet eine Rockband und schafft es, auch seinen Vater für seine Musik zu begeistern...  

Ein Liebespaar trifft sich im Park...  

Eine Familie macht Picknick, „einfach nur so“...

Stolz berichtet der kleine Tag nach seiner Rückkehr im Lichtreich von seinen Erlebnissen. Aber die anderen Tage lachen nur über ihn, weil sie glauben, er sei doch kein besonderer Tag gewesen: „Letzte Reihe, ganz nach hinten, das ist, wo du hingehörst!“  

Nach einem Jahr stellt sich jedoch heraus, dass es nun am 23. April einen Feiertag auf der Erde geben soll, weil die Menschen gemerkt haben, dass der Kleine Tag der friedlichste Tag aller Zeiten war.

 Ausgestattet mit aufwändigen Kostümen und schön geschminkt begeisterten die Darsteller auf der Bühne des Pädagogischen Zentrums ihre zahlreichen großen und kleinen Zuschauer.

Sie beeindruckten durch ihr sängerisches, schauspielerisches und tänzerisches Können und vermittelten die Botschaft:„Lass dir nicht die Zeit vertreiben, sie kehrt niemals mehr zurück. Deine Zeit muss deine bleiben, jeden Augenblick.“

 Wir danken allen Helfern, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben!