April 2018 - Autorenlesungen

Im April hatte die Lambertischule zwei Autoren zu Gast. Beide Autoren stellten ihre Bücher auf sehr unterhaltsame Weise vor.

Der Autor Martin Ebbertz war am 09.04. zu Besuch in der Lambertischule. Er las für die Klassen 1 und 2.

Für die ersten Klassen hatte Herr Ebbertz sein Buch: "Der kleine Herr Jaromir" ausgewählt. Für die zweiten Klassen brachte er "Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen" mit.

Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen - 44 fast wahre Geschichten

»So ein Quatsch!«, rufen die Kinder lachend, wenn Onkel Theo mal wieder eine seiner berühmten Lügengeschichten erzählt. Doch der lässt sich nicht beirren und erfindet eine verrückte Geschichte nach der anderen. Er erklärt, warum die Banane krumm ist, wie aus dem Hörnchen das Eichhörnchen wurde und warum das Kamel so gern Musik macht. Er erzählt von der kurzsichtigen Giraffe, dem klugen Hering und dem gefräßigen Radiergummi.
Wenn ihm die Kinder dann nicht so recht glauben, ist Onkel Theo immer ein bisschen beleidigt und möchte eigentlich nie mehr eine Geschichte erzählen. Doch zum Glück überlegt er es sich jedes Mal wieder anders.

Der kleine Herr Jaromir wohnt im sechsten Stock. Wenn er mit dem Aufzug fährt, springt er so hoch er kann und drückt auf den Knopf. Meist schafft er es bis zur Vier. Die restlichen zwei Treppen geht er dann zu Fuß.
Eigentlich ist Herr Jaromir ein Glückspilz: Er macht die allergrößten Seifenblasen, gewinnt bei einem Preisausschreiben und lädt zu einer Weihnachtsfeier in der U-Bahn ein. Einmal bleibt er im Aufzug stecken und pflanzt dort Tomaten an - eine Spezialzüchtung für Gegenden mit wenig Sonne ...


Ebbertz lässt Herrn Jaromir entspannt von einer seltsamen Situation in die nächste spazieren. Und treibt sie mit Genuss und federleichtem Ton auf die Spitze, indem er einfach ihre absurden Möglichkeiten logisch zu Ende denkt und lustvoll ausspielt. Das ist schön, und das macht Spaß. Nicht nur kleinen Lesern...

Weitere spannende Bücher von Herrn Ebbertz sind: "Wie die Affen den Fußball erfanden", "Paula, die Leseratte" und "Anna - mit Schirm und Charme und großen Füßen".

 

Die Buchhandlung Heuermann organisierte für die 3. und 4. Klassen eine Lesung der Autorin Sabine Bohlmann. Sie stellte am 20.3. ihr neues Buch „Und plötzlich war Frau Honig da“ vor. Der Förderverein sponserte einen Teil der Kosten für diese Lesung.

Zauberhaft und magisch das ist Frau Honig! Wo das Kindermädchen auftaucht, dauert es nicht lange, bis etwas Ungewöhnliches passiert! Auch die Kinder der Familie Sommerfeld staunen nicht schlecht, als von einer Sekunde auf die andere der Kühlschrank mit den feinsten Köstlichkeiten gefüllt ist oder alle bösen Worte schwuppdiwupps in einer Schublade verschwinden. Doch den größten Spaß, den haben sie abends, wenn sie auf einem fliegenden Teppich ins Bett gebracht werden.

nach oben