November 2016 - "Tabaluga und das verschenkte Glück" - Pressestimmen

So., 27.11.2016

Lamberti- und Maria-Frieden-Schüler begeistern mit „Tabaluga“ im ausverkauften Konzert Theater Kleine Musical-Stars verschenken Glück

Frostige Begegnung: In der Eiswelt trifft der kleine Drache Tabaluga (Lilly Gervers) auf seinen Erzfeind, den mächtigen Arktos (Jakob Wachsmann). Foto: az

Coesfeld. „Was ist Glück und darf man sein Glück verschenken?“ Das fragten sich insgesamt 55 Kinder der Maria-Frieden- und der Lamberti-Grundschule in drei bezaubernden Aufführungen des vorweihnachtlichen Familienmusicals „Tabaluga und das verschenkte Glück“. Unter der Leitung von Angela Siebert und Vera Wachsmann und nach der Musik von Peter Maffay begaben sich der liebenswerte Drache Tabaluga (Lilly Gervers) und seine treuen Freunde auf eine abenteuerliche Suche nach der wahren Bedeutung von Glück.

Von seinen Freunden reich mit Glücksketten aus Diamanten, Gold, Silber, Glaskugeln und Glücksklee beschenkt, begegnete der neugierige Drache Tabaluga seinem missgünstigen Erzfeind Arktos (Jakob Wachsmann) aus der Eiswelt, den emsigen Honigbienen, dem traurigen Bach, dem raffinierten Kuckuck, dem Pechvogel, dem Dreckschwein und der Silberfüchsin. Nach und nach verschenkte der gutmütige kleine Drache seine Ketten und es schien, als habe er sein Glück verloren. Aber seine Freunde bestärkten den traurigen Drachen und Tabaluga erkannte schließlich, was Glück bedeutet: „Wenn du das Glück mit Herz verschenkst und mit Bedacht, sodass es anderen eine Freude macht, solch verschenktes Glück kommt tausendfach zurück.“ In ihren unterschiedlichen Rollen eroberten die jungen Akteure mit ihrer beeindruckenden Spielfreude, tollen Gesangsstimmen, tempogeladenen Choreografien und großartigem schauspielerischen Talent die Herzen der kleinen und großen Zuschauer.
Bereits zum achten Mal präsentierte die Musik-AG, die schon viermal mit dem Cosi-Theaterpreis ausgezeichnet wurde, in Kooperation mit der Ernsting Stiftung ein Familienmusical im Konzert Theater. Mit dem Stück „Tabaluga“ verabschiedete sich die Musik-AG von der großen Bühne: „Seit vielen Jahren haben wir dieses Glück immer wieder empfinden können, wenn wir nach jeder Vorstellung in die glücklichen und zufriedenen Gesichter der Musical-Teilnehmer schauen durften. Wir haben Glück verschenkt und es zurückbekommen“, resümierten die engagierten Lehrerinnen Angela Siebert und Vera Wachsmann, wofür sie – ebenso wie die talentierten Akteure und die fleißigen Helfer hinter der Bühne – mit langanhaltendem Applaus und Zugabe-Rufen gefeiert wurden.

AZ Coesfeld: Montag 28.11.2016